Start der Spendenkampagne

Was wir als Projekt vor Ort in Raja Ampat, Indonesien, umsetzen möchten, wird eine ganze Menge Geld kosten – selbst wenn wir erst einmal “nur” einen Testlauf planen, um zu erkunden, ob es überhaupt eine entsprechende Nachfrage nach biologisch verträglichen Shampoo und Sonnenschutz gibt. Die Ausgaben entstehen beim Aufbau lokaler Strukturen (u. a. Eintragung einer Stiftung nach indonesischem Recht; Yayasan), der Produktion von Material zur Information über die von herkömmlichen Kosmetika ausgehenden Gefahren für die tropischen Korallengärten sowie der Vorkasse bspw. für die Rash Guards (Schutzkleidung für das Wasser) – mehr zu den erwarteten Kosten hier. Um Spenden einzuwerben, haben wir daher in den Druck von Flyern im Postkarten-Format investiert, die wir hier und da auslegen und so um Spenden werben möchten. Als gemeinnütziger Verein sind wir berechtigt, eine Bestätigung über Geldzuwendungen im Sinne von §10 des Einkommenssteuergesetzes auszustellen – mit anderen Worten: Spenden an den Reef Guardian e. V. sind steuerlich absetzbar. Also?